Altersbedingter Haarausfall

Mit zunehmendem Alter werden unsere Haare nicht nur grau, sie werden auch spürbar weniger. Viele nehmen es einfach hin doch die meisten leiden darunter und möchten etwas dagegen tun. Was hilft also tatsächlich bei altersbedingtem Haarausfall? Mit zunehmendem Alter lässt die Produktion der körpereigenen Wachstumshormone stark nach. Hautzellen können sich nicht mehr so schnell regenerieren und auch die Haare wachsen nicht mehr so schnell wie in jungen Jahren. Sie sterben jedoch genauso täglich in der gleichen Anzahl ab wie vorher. Das Ergebnis dieses Prozesses ist dünner werdendes Haar. Es handelt sich hierbei nicht um einen Haarausfall, sondern um ein verlangsamtes Haarwachstum.

Ursachen von Haarausfall im Alter

Meist sind hormonelle Veränderungen am Haarausfall schuld aber auch verschiedene Lebensmittel bringen massive hormonelle Veränderungen mit sich. Die Folge sind dünnere Haare und der Haaransatz geht zurück. Männern bekommen sogenannte „Geheimratsecken“. Besonders Frauen leiden sehr darunter, denn volles glänzendes Haar ist ein Symbol für Schönheit. Nicht ohne Grund gilt das Haar als der natürliche Schmuck der Frau. Im fortschreitendem Alter verlieren die Haare nach und nach ihre ursprüngliche Farbe. Sie werden erst grau und bei manchen sogar weiß. Graue Haare sind an sich viel dünner als das pigmentierte Haar, was das Volumen des Haares zusätzlich mindert. Doch es gibt einige Mittel um das Haarwachstum zu fördern. Bartwuchsmittel bei Haarausfall sind so eine Idee. Bei regelmäßiger Anwendung können sie helfen.

Haarausfall im Alter auch von innen behandeln

Was können Sie nun tun, um Haarausfall effektiv zu behandeln? Die biologische Uhr kann nicht angehalten werden, doch es gibt noch weitere Methoden, die ein gewisses Haarvolumen bringen. Dem altersbedingten Haarausfall können Sie innerlich und äußerlich beeinflussen. an
Die Ernährung hier eine außerordentlich wichtige Rolle. Am besten fürs Haar ist eine mineralstoffreiche fettarme Kost, die reich Vitamin B und leicht verwertbaren Eiweißen ist. Lebensmittel die dem altersbedingten Haarausfall entgegenwirken sind:
– mageres Fleisch,
– Fisch und Meeresfrüchte,
– Geflügel
– Milch,
– viel Gemüse
– Obst