Fleckenlos sauber – Teppiche richtig reinigen

Ein Teppich wird täglich strapaziert. Man läuft darauf rum oder es stehen Möbelstücke auf dem Teppich. Selbst der tägliche Schmutz ist für jeden Teppich eine Belastung, denn ist dieser in den Fasern eingedrungen, dann hilft auch kein Staubsauger mehr. Das Endergebnis: Der Teppich verliert an Qualität und Farbe.

Teppichreinigung vom Profi

In diesem Fall kann nur eine professionelle Teppichreinigung helfen. Es ergibt einen Sinn den Teppich mindesten einmal im Jahr von einem Profi reinigen zu lassen. Somit wird nicht nur die Qualität erhalten, sondern auch eine gewisse Langlebigkeit garantiert.

Die Teppichreinigung Berlin hat spezielle Geräte und ein geschultes Personal, welches jeden Teppich tadellos reinigen kann. Dabei gilt auch zu beachten, aus welchen Materialien der Teppich ist, weil jedes Material eine andere Reinigung benötigt. In der Regel wird bei der Reinigung eine spezielle Maschine verwendet. Der Teppich wird mit Wasser gereinigt, kann aber nach der Reinigung sofort betreten werden.

Teppichreinigung – einfach selber machen?

Ein großes Problem bei dieser Art der Reinigung sind die Seifenreste oder hässliche Schmutzränder. Das ein solcher Schmutzrand nicht gerade sehr schön aussieht wissen wir alle. Aber Seifenreste sind genauso schlimm. Die Reste bleiben auch in getrockneter Form im Teppich und somit kann sich wieder schneller Dreck ansetzen. Bei der Reinigung vom Profi passiert dies nicht, denn die Maschinen sind so stark, dass selbst kleinste Seifenreste aufgesaugt werden.

Vor der Reinigung sollte besprochen werden um was für einen Teppich es sich handelt. Haben Sie normale Auslegeware, die vor Ort gereinigt werden muss? Oder ein kleiner Teppich, den man einfach zusammenrollen kann? Beim zweiten verfahren die meisten Unternehmen so, dass sie den Teppich dann mitnehmen und direkt in ihrer Werkstatt reinigen.